Eduard Kutrowatz
Pianist, Komponist, Intendant Lisztfestival    


www.eduardkutrowatz.com                                                               

NEWSLETTER

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Konzertbesucher, liebe Freunde!

Künstlergespräch

Das Jahr 2018 startet mit der  Gelegenheit das Duo Kutrowatz bei einem Künstlergespräch auch persönlich zu treffen.

Künstlergespräch mit Johannes und Eduard Kutrowatz

Wann: 25.1.2018, 18:30
Wo:      DaCapoKlassiK
Seilerstätte 30/Ecke Krugerstrasse, 1010 Wien

Die Musikjournalistin Renate Publig im Gespräch mit Johannes und Eduard Kutrowatz über die neue jazzorientierte Aufnahme „Try to Remember“  und zu „10 Jahre Intendanz Lisztfestival Raiding“.

Festkonzert  zu Schuberts Geburtstag

Wann: 31.2018, 19:30
Wo:      Festsaal der Bezirksvorstehung Alsergrund
Währinger Straße 43,  1090 Wien

Der Konzertreigen des Jahrs 2018 startet mit einem Festkonzert  zu Schuberts Geburtstag im Bezirksamt Alsergrund am 31.1.2018. Im Mittelpunkt dieses Abends stehen Lieder von Franz Schubert, Ludwig Spohr und Franz Lachner, in denen die Singstimme mit Klarinette, Violoncello und Klavier in Dialog gesetzt wurde. Erstmals widmen sich Ursula Langmayr, Sopran, Gerald Preinfalk, Klarinette und Franz Bartolomey, Violoncello gemeinsam mit Eduard Kutrowatz diesem ausgefallenen und abwechslungsreichen Programm. Tickets

Jubiläum mit Uraufführung beim Lisztfestival

Wann: 23.3.2018, 19:30
Wo:      Lisztzentrum Raiding
Lisztstraße 46, 7321 Raiding

Im Zentrum des neuen Jahres steht das Jubiläum „10 Jahre Intendanz Eduard und Johannes Kutrowatz“ beim Lisztfestival in Raiding, das mit zahlreichen Konzerten begangen wird. Den Auftakt dazu bildet die Uraufführung des Concerto für 2 Klaviere, Streichorchester und Schlagzeug von Eduard Kutrowatz. Gemeinsam mit seinem Bruder Johannes, der auch das neu gegründete Lisztfestival Orchester leitet, wird er dieses neue Werk am 23.3.2017 in Raiding aus der Taufe heben. Bei diesem Concerto treffen die bevorzugten Instrumentenkombinationen des Komponisten – Zwei Klaviere und Percussion – aufeinander, erweitert durch die Klangfarbe des Streichorchesters. Das viersätzige Werk, ergänzt durch ein Intermezzo – eine Hommage an Franz Liszt – bringt sehr persönliche Impressionen und Gedanken, „in Töne gefasste Tagebuchnotizen“, des Komponisten zum Klingen. Tickets


Nähere Informationen und Termine finden Sie unter www.eduardkutrowatz.com.

Ich freue mich, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu können,

herzlichst Ihr/Euer
Eduard Kutrowatz

Um sich von diesem Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Facebook


Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Im Internet-Browser ansehen.